Referenten des PTK 2019

Keynote-Session I:
Mit welchen Strategien managen Unternehmen
die Herausforderungen der digitalen Transformation?

Donnerstag, 12. September 2019, 10.30 – 12.30

Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld


Dirk Hilgenberg

Bereichsleiter Produktionssystem,
BMW Group

Die Zukunft der Produktion:
integriert, flexibel, effizient

Technische Innovationen und IT eröffnen faszinierende neue Möglichkeiten, sie sind Treiber der Digitalisierung in der Produktion. Dabei bleibt der Mensch als Gestalter des Produktionssystems im Mittelpunkt der Wertschöpfung. Gesellschaftliche Verantwortung in einer sich wandelnden Arbeitswelt wahrzunehmen und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern bedeutet, den Standort Deutschland zu stärken.


Klaus Löffler

Geschäftsführer, TRUMPF Geschäftsbereich Lasertechnik

Die Rolle der Photonic in der integrierten Produktion

Photonic ist das Schlüsselelement für die Digitalisierung und integrierte Produktion: Datenerfassung, -transfer und -auswertung erfolgen durch Photonic. Herstellungsprozesse werden durch den Einsatz optischer Technologien effizienter, erhöhen die Qualität und ermöglichen neue Produktionsweisen und neue Produkte. Das Zusammenspiel der neuen Potenziale durch die Photonic ermöglicht die universelle I4.0-Werkzeugmaschine. Unternehmen am Standort Berlin steuern einen großen Anteil zu dieser Entwicklung bei.


Dr. Hagen Wiesner

Executive Vice President Group Operations,
Faurecia

Technology enabled Transformation of an Automotive Supplier

The automotive industry is changing more rapidly than ever before. Global megatrends are impacting both the OEMs and the suppliers. All players are undergoing rapid transformation to react effectively to the new environment. Suppliers need to become valued key player in the new automotive landscape providing intelligent and disruptive solutions. Excellence in operational execution and digital transformation needs a new mindset of the leadership team with sufficient agility and a learning mindset.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Grafik_Fotos_2-10.png

Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing.
Eckart Uhlmann

Institutsleiter und Leiter Geschäftsfeld
Produktionssysteme, Fraunhofer IPK
Leiter Fachgebiet Werkzeugmaschinen und
Fertigungstechnik, IWF TU Berlin

Digital integrierte Produktion – Stand und Perspektiven

In welchem Umfang ist die Digitalisierung in der industriellen Produktion angekommen? Die Einführung digitaler Technologien und Prozessketten stellt Unternehmen, große wie kleine, immer noch vor enorme Herausforderungen. Mit innovativen Verfahren, Methoden und Geschäftsmodellen können Firmen die Transformation zu einer digital integrierten Produktion schnell und kostengünstig managen.


Fachsession I:
Fertigung von morgen – technologiegetrieben und digital integriert

Donnerstag, 12. September 2019, 13:30 – 15:00 und 15:30 – 17:00


Gerwin Cordes

Standortleiter Brandenburg,
Heidelberger Druckmaschinen AG

Strategie und täglicher Wandel – Digitalisierung als Motor der Produktionsentwicklung


Prof. Dr.-Ing. Michael Rethmeier

Leiter Geschäftsfeld Füge- und Beschichtungstechnik,
Fraunhofer IPK
Leiter Fachgebiet Fügetechnik, IWF TU Berlin
Fachbereichsleiter 9.3 – Schweißtechnische
Fertigungsverfahren, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

Sensoreinsatz und Digitali­sierung für die bau­teil­individuelle schweißtechnische Fertigung


Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Rupprecht

Leiter Fachgebiet Beschichtungstechnik, IWF TU Berlin

Innovative Methoden der Prozesscharakterisierung und -kontrolle am Beispiel hochkinetischer thermischer Spritzverfahren


Dr. Marc Sielemann

Leiter Einkauf, Qualität, Produktion Antrieb &
Fahrwerk,
BMW Group

Antriebsproduktion von morgen


Sebastian Streuff

Geschäftsführer,
Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH

IntelligentProduction@Vans – Digitalisierung als Schlüssel für eine zukunftsfähige Fabrik


Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing.
Eckart Uhlmann

Institutsleiter,
Fraunhofer IPK

Fertigung von morgen – technologiegetrieben
und digital integriert


Fachsession II:
Digitale Vernetzung in Automatisierung
und Produktentstehung

Donnerstag, 12.9.2019, 13:30 – 15:00 und 15:30 – 17:00


Dr.-Ing. Patrick Brosch

IT Strategie P /
Business Architektur,
Volkswagen AG

Vernetzung der digitalen Fabrikplanung mit
den Technologien der Produktions-IoT in der
Automobilindustrie


Sven Hamann

Senior Vice President Bosch Connected Industry,
Robert Bosch GmbH

KI in der Produktionstechnik


Ingo Hild

Werksleiter OSRAM Schwabmünchen und
Head of Manufacturing Prematerials,
OSRAM GmbH

4G/5G Campusnetz – Potenziale der neuen Mobilfunkgeneration für die Fertigungsindustrie


Sebastian Riedemann

Projektleiter Virtual Cabin Modification,
Lufthansa Technik AG

Produktentstehung 4.0: Digitale Arbeitsweisen und erweiterte Realität in der Unikatfertigung


Dr. Michael Thess

Geschäftsführer, Signal Cruncher GmbH

Reinforcement Learning in der Produktion


Heiko Witte

Head of Engineering Improvement and Quality – RRD, Engineering Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co. KG

Chancen für digitale Geschäftsmodelle bei Vernetzung zwischen Fertigung, Montage und Produktentwicklung in der Luftfahrtindustrie


Fachsession III:
Management der Digitalisierung

Die Fachsession III unterteilt sich in Vorträge im ersten Teil und eine Präsentation von gemeinsam mit Kunden entwickelten technologischen Lösungen in Form von Demonstratoren im zweiten Teil.

Vorträge: Management der Digitalisierung

Donnerstag, 12. September 2019, 13:30 -15:00


Dirk Buße

Geschäftsführer, budatec GmbH

Intelligente Digitalisierung für die Produktionsorganisation in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU)


Juliane Pilster

Agile Manager, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Plattform Industrie 4.0

Agiles Arbeiten in der Softwareentwicklung bei TRUMPF – ein Fortschrittsbericht


Sven O. Rimmelspacher

Geschäftsführender Gesellschafter,
Pickert & Partner GmbH

Null Fehler sind möglich!


Arnd Schaarschmidt

Leiter Konzern Qualität, Smart Quality, Volkswagen AG

Herausforderungen durch die Vernetzung und Digitalisierung von Fahrzeugen


Technologien live erleben: Management der Digitalisierung

Donnerstag, 12. September 2019, 15:30 -17:00

In diesem Teil der Session werden gemeinsam mit Kunden entwickelte technologische Lösungen mittels Demonstratoren vorgestellt.


Prof. Dr.-Ing. Holger Kohl

Leiter Geschäftsfeld Unternehmensmanagement,
Fraunhofer IPK
Geschäftsführender Direktor und Leiter Fachgebiet
Nachhaltige Unternehmensentwicklung,
IWF TU Berlin

Einführung zu industrialisierten Lösungen der Digitalisierung


Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem

Leiter des Fachgebietes Qualitätswissenschaft, IWF TU Berlin

Demonstrator 1
Digitalisierte Produktion mit Qualitätsregelung

– Domänenspezifisches Qualitätswissen mit den Technologien und Konzepten der I4.0
– Kombination mit statistischen Methoden und Algorithmen des Gebietes Data Science zu „Qualität 4.0“


Prof. Dr.-Ing. Thomas Knothe

Abteilungsleiter Geschäftsprozess- und Fabrikmanagement, Fraunhofer IPK

Demonstrator 2
Von der Produktkonfiguration bis zur Ausführung und Überwachung auftragsindividueller Prozesse – per Knopfdruck


– Verknüpfung von Geschäftsprozessen mit der Automatisierung
– Schnelle Konfiguration modularer IT-Systeme


Dr.-Ing. Ronald Orth

Abteilungsleiter Business Excellence Methoden, Fraunhofer IPK

Demonstrator 3
Veränderte Kompetenzanforderungen an die Beschäftigten durch die Digitalisierung


– Kompetenzkatalog: Welche Fähigkeiten gewinnen an Bedeutung?
– Lernfabrik: Wie lassen sich diese Fähigkeiten entwickeln?


Keynote-Session II:
Wie verändert die Digitalisierung
die Produktion von morgen?

Freitag, 13.9.2019, 9:00 – 10:00

Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld


Dr. Dirk Erik Loebermann

Vorstand Operations,
Festo AG & Co. KG

Operational Excellence an
der Schwelle zu Industrie 4.0

  • Der Weg zur idealen Wertstromorganisation
  • First things first: Systematisierung vor Digitali­sierung, Operational Excellence als Grundvoraussetzung für Industrie 4.0
  • Change Management in drei Dimensionen:
  • zwischen Mensch, Prozess und Digitalisierung

Dr. Helmut Figalist

Leitung Advanced Technologies, Siemens AG
Digital Industries

Digitalization and Future Production

Aufbauend auf der Daten­integration durch das ‚Digital Enterprise‘ werden KI-Technologien neue Möglichkeiten in Bezug auf Qualität und Effizienz eröffnen.


Workshop:
Künstliche Intelligenz und Datenanalyse

Freitag, 13.9.2019, 10:30 – 12:00 und 13:00 – 14:30


Thomas Damerau

Fraunhofer IPK

Datenvorbereitung für KI  –
Herausforderungen und Lösungen


Claudio Geisert

Leiter Transferzentrum
Industrie 4.0 Lab,
Fraunhofer IPK

Predictive Maintenance mit KI


Marcus Goerke

Mitglied des Vorstands, Co-Founder,
NEXT Data Service AG

KI-Projekte erfolgreich umsetzen:
Erfahrungen und Best Practices


Prof. Dr.-Ing. Jörg Krüger

Leiter Geschäftsfeld Automatisierungstechnik,
Fraunhofer IPK
Leiter Fachgebiet Industrielle Automatisierungstechnik,
IWF TU Berlin

Wertschöpfungspotenziale
der KI-unterstützten Produktion


Fachsession IV:
Digitalisierung komplexer Montageprozesse

Freitag, 13.9.2019, 10:30 – 12:00 und 13:00 – 14:30


Dr. Thomas Ardelt

Vice President Global Production Systems,
Mahr Messtechnik GmbH & Co. KG

Ansätze zur Digitalisierung in der komplexen Montage


Dr. Nayim Bayat

Leiter Messtechnik & Kalibrierung, Leiter Prüfplanung,
Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG

Risikomanagement und die Rückverfolgbarkeit von Kleinstantriebssystemen


Dr. Tobias Brett

Berater Digitalisierung, Siemens AG

Agile IOT for Global Manufacturing Networks


Dr. Mathias Kirchgatter

Leiter Entwicklungslabor und Musterbau,
Berliner Glas KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.

Branchen- und prozesskettenspezifische Digitalisierungsmöglichkeiten aus Sicht der Berliner Glas Gruppe


Dr. Christian Löchte

Geschäftsführender Gesellschafter,
FORMHAND Automation GmbH

Geometrieunabhängige Handhabung zur
Flexibilisierung von Produktion und Logistik


Prof. Dr.-Ing. Franz Dietrich

Leiter Fachgebiet Montage- und Handhabungstechnik,
IWF TU Berlin

Digital unterstützte Kleinserienmontage im Fokus der Wissenschaft

Prof. Dr.-Ing. Dirk Oberschmidt

Leiter Fachgebiet Mikro- und Feingeräte,
IWF TU Berlin

Digital unterstützte Kleinserienmontage im Fokus der Wissenschaft


Fachsession V:
Fertigung von morgen –
technologiegetrieben und digital integriert

Freitag, 13.9.2019, 10:30 – 12:00 und 13:00 – 14:30


Dr. Wladimir Bickel

Digital Transformation Manager,
MTU Maintenance
Hannover GmbH

Digitalisierung in der Triebwerkswartung


Dr. Elena Cortona

Head Digital Transformation,
Schindler Elevator Ltd.

Digitalisierung als Bindeglied zwischen Entwicklung, Industrialisierung und Produktion


Stephan Egerland

Technology Publication Board,
F&E FRONIUS International GmbH

Die digitale Revolution in der Schweißtechnik – konzeptioneller Ursprung der digitalen Evolution hin zu ›Industrie 4.0‹


Dr. Jan Linnenbürger

Leiter Messtechnik,
RENISHAW GmbH

Zuverlässige (additive) Fertigung – Wer soll sich die vielen Regeln merken können?


Tobias Röhrich

CEO,
GEFERTEC GmbH

Das 3DMP®-Verfahren – Draht- und Lichtbogenbasierte additive Fertigung als neuer Industriestandard


Dr. Andreas Wank

Leiter Forschung und Entwicklung,
GTV Verschleißschutz GmbH

Steuerungen für ther­mi­sche
Beschichtungs­anlagen


Podiumsdiskussion

Freitag, 13.9.2019, 15:00 – 15:45

Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld


Stefanie Brickwede

Geschäftsführerin
Mobility goes Additive e.V.


David Hampel

Bereichsleiter Industrielle Produktion
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH


Ernst Stöckl-Pukall

Leiter des Referats IV A 3 Digitalisierung, Industrie 4.0 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie


Dr. Anne-Katrin Tomys-Brummerloh

Daimler AG


Prof. Dr. h. c. Dr.-Ing.
Eckart Uhlmann

Institutsleiter
Fraunhofer IPK